Generated with MOOJ Proforms Version 1.5

24. Sommerakademie der GEW Sachsen-Anhalt: 
Lernen leicht gemacht

Termin: 26. bis 28. Juni 2017
Ort: K6 Seminarhotel in Halberstadt

Organisatorische Hinweise:

Die Sommerakademie ist als Fortbildungsmaßnahme für Lehrkräfte (WT 2017-500-09) und auch als Bildungsveranstaltung nach dem Bildungsfreistellungsgesetz (Az. 505-53502-2016-88) anerkannt.

Die Teilnehmer/innengebühren betragen für Mitglieder der GEW 120 Euro, für andere Teilnehmer/innen wird ein Unkostenbeitrag von 270 Euro erhoben (die Beiträge sind steuerlich absetzbar). Wer noch vorher Mitglied der GEW wird, bezahlt selbstverständlich den geringeren Beitrag.

Eine Betreuung von Kindern im Alter von 5 bis 12 Jahren wird angeboten. Der Unkostenbeitrag für jedes Kind beträgt 45 Euro.

Reisekosten werden von der GEW nicht erstattet.

Verbindliche Anmeldungen bitte bis zum 12. Mai 2017.

Bitte beachten: Anmeldungen nach dem 12. Mai 2017 können nicht mehr berücksichtigt werden. Voraussetzung für die Berücksichtigung der Anmeldung der GEW-Mitglieder ist eine satzungsgemäße Beitragszahlung.

Nach Anmeldung erhalten die Teilnehmer/innen eine Bestätigung und eine Zahlungsaufforderung zur Einzahlung der Teilnehmergebühren bzw. Unkostenbeiträge (Kinderbetreuung) nebst verbindlichem Zahlungstermin. Ist bis zu diesem Termin kein Zahlungseingang ersichtlich, kann die Anmeldung nicht berücksichtigt werden. Eine Benachrichtigung über die Nichtberücksichtigung der Anmeldung erfolgt nicht.

Wir weisen darauf hin, dass auch in diesem Jahr Stornierungsgebühren erhoben werden, für den Fall, dass eine Teilnahme abgesagt werden muss.
Die Stornofristen bzw. –gebühren betragen:
Stornierung bis 6 Wochen vorher – kostenfrei
Stornierung bis 14 Tage vorher – 50% der Teilnahmegebühren
Stornierung ab 13 Tage vorher – 80% der Teilnahmegebühren

Telefonische Rücksprachen bitte möglichst dienstags von 9.00 bis 17.00 Uhr unter der Telefonnummer 0391-73 55 430 oder 0391-73 55 446.

Seminarangebote:

1. „Anti-Stress-Strategien für Pädagogen“
In dem Seminar geht es unter anderem um die Fragen, warum und wann Stress notwendig ist, welche schulischen Bedingungen Stress fördern bzw. verhindern, was Quirkologie ist und warum sich Lehrer damit beschäftigen sollten, wie Glück und Bewegung zusammenhängen und wie man seine Humorfähigkeit und Schlagfertigkeit stärken und damit negativen Stress vermeiden kann. Dazu werden viele sofort anwendbare Tipps und Übungen für den persönlichen und schulischen Bereich gegeben.
Referent: Dr. Dieter Böhm, Brain Consult Barleben

2. „Gehirngymnastik – Leichter Lernen mit Bewegung“
Erfolgreiches Lernen braucht notwendige Bewegungsgrundlagen, wie z.B. den freien Fluss der Augenbewegungen, die Hand-Augen-Koordination und vieles mehr. Mit teilweise sehr einfachen und nicht zeitaufwendigen Übungen werden darüber hinaus die zentralen Gehirnfunktionen so integriert, dass das Lernen mit dem ganzen Gehirn möglich wird – diese Übungen sollen nach einer kurzen theoretischen Einführung erarbeitet werden. Außerdem erfahren Sie, wie Sie die (Schul-)Kinder spielerisch unterstützen können, von Anfang an ganzheitlich zu lernen und welche Konzepte dabei helfen, die Lese-, Denk- und Schreibfertigkeit zu verbessern. Natürlich kommen auch Übungen für das eigene Wohlergehen und Entspannungsphasen nicht zu kurz.
Referentin: Britta Meier, Elbkinder Magdeburg e.V.

3. „Medienkompetenz – Kinder und Jugendliche in modernen Medienwelten“
Die Fortbildung möchte einen Überblick über die Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen als auch die heutigen Anforderungen zum Thema Medienkompetenz geben. Themen werden die sozialen Netzwerke im Internet, das Smartphone und der Bereich der Computerspiele sein. Vor- und Nachteile, Chancen und Risiken werden angesprochen. Unterthemen werden u.a. sein: Datenschutz, Cyber-Mobbing, Cyber-Grooming, Sexting, Hate Speech, Verherrlichung von Essstörungen und schadhafter Medienkonsum. Eingerahmt werden diese Themen in die Anforderungen an eine moderne Medienerziehung zu Hause; und welchen Beitrag die Schulen, Horte und KiTas leisten können.
Referent: Marco Geßner, Netzwerk Medienkompetenz

4. „Mit offenen Ohren – Hörspiel als pädagogisches Mittel“
Hören und Zuhören sind nicht nur im Kindesalter wichtige Fähigkeiten. Mithilfe niedrigschwelliger auditiver Projekte können diese gefördert und gefordert werden. Im Seminar erhalten Lehrer/-innen, Schulsozialarbeiter/-innen und Erzieher/-innen zunächst Einblick in die auditive Projektarbeit. Es wird aufgezeigt, welche Möglichkeiten es gibt,
Hör(spiel)-Projekte durchzuführen. Anschließend erstellen die Teilnehmenden selbst ein Hörspiel. Sie erfinden die Geschichte, nehmen verschiedene Klänge und Geräusche auf und bearbeiten die Aufnahmen anschließend in einem Schnittprogramm. Hierbei wird auf freie Software und Informationsangebote verwiesen, die den Einsatz bestenfalls kostenfrei ermöglichen. Im Mittelpunkt des Seminars stehen praktische Übungen, die durch Beispiele und weiterführende Informationen ergänzt werden. Für dieses Seminar sind keine Vorkenntnisse notwendig. Die benötigte Technik (Aufnahmegerät, Laptop, Tablet, Smartphone u.Ä.) werden gestellt.
Referent: Jörg Kratzsch, fjp media

5. „Siebdruckwerkstatt“
Siebdruck ist eine der ältesten Drucktechniken und ein leicht erlernbares Verfahren, um Stoffe und Materialien verschiedenster Art zu bedrucken. Wenn Sie Spaß am Gestalten und Experimentieren mit Formen und Farben haben oder auch das Siebdruckverfahren erlernen wollen, um es Kindern und Jugendlichen zu vermitteln, dann sind Sie in diesem Workshop genau richtig. Besondere Vorkenntnisse sind dabei nicht nötig. Mitzubringen sind neben der Schutzkleidung ein bis zwei bedruckbare T-Shirts oder Stoffe (z.B. Beutel, Bettwäsche), vorzugsweise aus 100% Baumwolle oder besondere Papiere etc. (Wir werden jedoch auch einen kleinen Grundstock an bedruckbaren Materialien vorrätig haben).
Referenten: Sascha Gilly und Christoph Schickel, Landesjugendwerk der AWO

Verbindliche Anmeldung zur Sommerakademie 2017

*Diese Felder werden mindestens benötigt um Ihre Angaben verarbeiten zu können.
Verbleibende Zeichen:

Wir weisen darauf hin, dass auch in diesem Jahr Stornierungsgebühren erhoben werden, für den Fall, dass eine Teilnahme abgesagt werden muss.
Die Stornofristen bzw. –gebühren betragen:

Stornierung bis 6 Wochen vorher - kostenfrei
Stornierung bis 14 Tage vorher  - 50% der Teilnahmegebühren
Stornierung ab 13 Tage vorher  - 80% der Teilnahmegebühren

.

Bitte beachten Sie:

  • Wir können Ihre Anmeldung nur bearbeiten, wenn Sie die Stornobedingungen mit JA akzeptieren.
  • Die nachfolgende Sicherheitsabfrage besteht aus einer Rechenaufgabe. In das Feld darunter müssen Sie die Lösung eintragen.

 

Proforms
Reload