12_gew.png  

 



mitglied_werden (2).png

GEW Sachsen-Anhalt unterzeichnet Weimarer Erklärung

Der Landesvorstand der GEW Sachsen-Anhalt hat einstimmig beschlossen, die „Weimarer Erklärung“ zu unterzeichnen. Damit unterstreicht die GEW den hohen Wert von Demokratie und demokratischer Bildungsarbeit. Der Schutz und die Achtung der Menschenrechte, Gewaltenteilung und Rechtsstaatlichkeit muss in allen Bildungsbereichen oberste Priorität genießen.

Die Unterstützer*innen der Erklärung sehen es als zentrale Aufgabe von Bildung, für demokratische Grundwerte einzutreten und gegen antidemokratische, antipluralistische und menschenfeindliche Positionen Stellung zu beziehen. Eva Gerth, Vorsitzende der GEW Sachsen-Anhalt, erklärte dazu: „Die jüngsten Ereignisse in Thüringen haben noch einmal deutlich gemacht, wie weit der demokratische Konsens an einigen Stellen schon erodiert ist. Diesen Entwicklungen muss mit konsequenter demokratischer Bildung und Erziehung begegnet werden. Die GEW als wichtiger Akteur in der Bildung stellt sich mit der Unterzeichnung ohne Kompromisse auf die Seite von Demokratie, Pluralismus und Rechtsstaatlichkeit.“

Zugleich appellierte sie an die Landesregierung, mehr personelle und finanzielle Ressourcen für diese wichtige Aufgabe zur Verfügung zu stellen und dauerhaft zu sichern. Nur so könne im Sinne der Unterzeichner*innen der Erklärung eine historische, politische und kulturelle Bildungsarbeit gefestigt werden, die einerseits eigenständiges Denken und damit den demokratischen Willensbildungsprozess fördert und andererseits die politischen Konsequenzen demokratiefeindlicher Ideologien und Gesellschaftsentwürfe offenlegt.

Informationen zur Weimarer Erklärung und den Unterstützer*innen finden sich unter www.weimarer-erklaerung.de/.

Drucken E-Mail

Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account