Zum Inhalt springen

Lernentwicklungsgespräche in der Schuleingangsphase

Arbeitserleichternde Dokumentationsformulare werden eingeführt

Mit viel Fleiß und einer gewissen Portion Hartnäckigkeit konnten wir eine Arbeitserleichterung für die Lehrkräfte an den Grund- und Förderschulen durch den Ersatz der Halbjahreszeugnisse erwirken.

Das Bildungsministerium hat nun grünes Licht gegeben. Die Schulen haben im Hinblick auf das Halbjahr 2022/2023 die Wahl, welche Dokumentationsformulare für die Lernentwicklungsgespräche sie wählen können:

Variante 1: Traditionelles Zeugnis mit Formular 1g

Variante 2: Dokumentationsformulare für die Lernentwicklungsgespräche durch a) eine Indikatoren-gestützte Fassung oder b) durch Berichtsdokumentation

Da es am Anfang noch zu Umgewöhnungsproblemen kommen kann, haben wir mit dem Bildungsministerium eine Evaluation vereinbart. In einem möglichst einfachen Verfahren sollen dann erneut Anregungen aus der Praxis aufgegriffen werden.

Folgende Punkte wären aus unserer Sicht noch wichtig:

  • Die Vorlage einer beschreibbaren PDF bzw. das Einbeziehen der Formulare in das Programm von Fux-Media soll durch das Ministerium sichergestellt werden.
  • Die Festlegungen zur Teilnahme des Kindes an den Gesprächen obliegt der einzelnen Schule.
  • Es gibt keinen festgeschriebenen Termin für die Elterngespräche. Diese können von November bis Januar können durchgeführt werden. Wir denken aber, dass die Praxis des Ankreuzens der Fachindikatoren am genauesten erfolgen kann, wenn die Gespräche im Januar stattfinden. Betrachten Sie das aber bitte nur als Empfehlung.
  • Das unterschriebene Formular sollte den Kindern dann am letzten Schultag vor den Winterferien ausgehändigt werden.

Wir erhoffen uns beim Einsatz der Dokumente einen zeitlichen Vorteil und zugleich einen passenden pädagogischen Blick auf das jeweilige Kind. Ein diesbezüglicher Brief an die Schulleitungen inklusive Mustervorlagen soll den Schulen demnächst zugestellt werden.

Wir bedanken uns als Arbeitsgruppe recht herzlich bei den Vertreter*innen des Bildungsministeriums Herrn Eikel und Frau Engert für die geduldige Unterstützung, beim LISA für die fachliche Beratung, beim Landeselternrat für die wohlwollende Stellungnahme und bei den schulfachlichen Referent*innen des Landesschulamtes für ihre Hinweise.
 

Sven Lewy, Lehrerhauptpersonalrat,
Ingo Doßmann, GEW Sachsen-Anhalt &
Ralph Thielbeer, Grundschulverband

Kontakt
Ingo Doßmann
Vorstandsmitglied für Allgemeinbildende Schulen