Zum Inhalt springen

GEW-Kreisverband Burgenlandkreis

Uta Baumgarth und Christine Müller verabschiedet

Über 30 Jahre prägten Uta Baumgarth (71) und Christine Müller (70) die Arbeit der GEW im ehemaligen Landkreis Weißenfels. Am 7. Oktober verabschiedeten sich beide – nach ihrem Abschied in den verdienten beruflichen Ruhestand – auch von der gewerkschaftlichen Arbeit.

Mit viel Engagement bauten sie eine verlässliche Basisgruppe auf und hatten dabei immer die Unterstützung der anderen Kreisvorstandsmitglieder sowie der Kolleg*innen in den Einrichtungen. Uta Baumgarth war darüber hinaus auch in den verschiedenen Personalräten tätig und vertrat hier bis zu ihrem Ausscheiden aus dem aktiven Schuldienst vor allem die Interessen der Grundschulkolleg*innen. Uta und Christine begleiteten außerdem die Fusion der GEW-Kreisverbände Weißenfels und Burgenlandkreis. Dabei blieben beide dem neuen Kreisvorstand aktiv erhalten, obwohl sich ihre beruflichen und privaten Ziele bereits anders ausrichteten.

Nach nunmehr knapp zehn Jahren gemeinsamer Vorstandsarbeit heißt es Abschied nehmen. Ein Abschied, der sich hoffentlich nur auf die gewerkschaftliche Zusammenarbeit beschränkt, sodass die beiden auch weiterhin Teil der Senior*innengruppe Weißenfels bleiben und sich einbringen werden. Geleitet wird die Gruppe von Heinz Morgner (88), der weiterhin den Kreisvorstand unterstützt. Heinz ist somit nicht nur unser ältestes Vorstandsmitglied, sondern kann auch selbst auf 65 Jahre Gewerkschaftszugehörigkeit  zurückblicken. 

Kontakt
Redaktion der Landeszeitung Sachsen-Anhalt
Leitung: Christiane Rex