Zum Inhalt springen

Denkfabrik: Schule als Arbeits- und Bildungsort

In unserer Denkfabrik werden wir uns über Möglichkeiten der gewerkschaftlichen Interessenvertretung in Schulen und gegenüber Schulbehörden austauschen.

Liebe Kolleg*innen,

auch im kommenden Schuljahr 2024/2025 werden wir als Lehrkräfte und Pädagogische Mitarbeiter*innen wieder vor großen Herausforderungen stehen. Der Lehrkräftemangel in den Schulen bleibt bestehen, Mittel für Bildung werden immer knapper und um ihre gerechte Verteilung wird hart gerungen. Fehler der Vergangenheit führen zu einer starken Arbeitsbelastung und Standards für Beschäftigte werden schleichend abgebaut. Lasst uns das nicht hinnehmen und gemeinsam für gute Bedingungen an unseren Schulen und gerechte Bildung kämpfen.

Als Gewerkschafter*innen stehen wir vor der spannenden Aufgabe, unser Wissen und unsere Erfahrung weiterzugeben, um unseren Einfluss zu wahren und Stärke zu zeigen. In den kommenden Jahren steht ein Generationswechsel an, der uns vor die Herausforderung stellt, neue und aktive Mitglieder zu gewinnen unser Know-how weiterzugeben. Wir möchten euch insbesondere dazu ermutigen, Verantwortung in unserer Gewerkschaft sowie in den Interessenvertretungen der Beschäftigten an Schulen zu übernehmen. Gemeinsam mit allen Interessierten wollen wir uns den großen Herausforderungen stellen und die Weichen für eine starke zukunftsorientierte GEW Sachsen-Anhalt stellen.

Du bist GEW-Mitglied und hast Lust, gemeinsam mit uns in einer schönen Umgebung über die Zukunft nachzudenken, Strategien zu entwickeln und Lösungen zu finden? Dann laden wir dich recht herzlich zu unserer Fachtagung „Die Schule als Arbeits- und Bildungsort!“ am Freitag, den 30. August 2024 bis Samstag, den 31. August 2024 in das Seminar- und Tagungshotel K6 in Halberstadt, Kirschallee 6, ein.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Wir übernehmen entsprechend der GEW-Reisekostenregelung deine Fahrtkosten.

Kerstin Hinz & Ingo Doßmann vom Vorstandsbereich Allgemeinbildende Schulen

Beginn
Ende
Veranstaltungsort
K6 Seminarhotel
Kirschallee 6
38820 Halberstadt
Teilnahmebeitrag
kostenfrei
Anmeldestatus
offen für GEW-Mitglieder
Anmeldeschluss
26.07.2024
 Routenplaner

Programm zu Fachtagung „Denkfabrik: Schule als Arbeits- und Bildungsort!“

 

Freitag, 30. August 2024

15:00 Uhr

Ankommen

mit Kaffee, Tee, Kuchen, Plausch & Infos

 

15:30 Uhr

Auftakt und Begrüßung
Herzliches Willkommen zur Denkfabrik durch die Vorsitzende der
GEW Sachsen-Anhalt Eva Gerth

 

16:00 Uhr

Get-together: Impulsvortrag & Diskussion

Bildungsgerechtigkeit – ein zentrales Thema für eine gerechte und inklusive Gesellschaft in der jeder Mensch unabhängig von seiner Herkunft die Möglichkeit hat, sein Leben selbstbestimmt zu gestalten.

 

Referentin: Prof. Dr. Nina Bremm, Institut für Pädagogik (Erlangen)
Lehrstuhl für Schulpädagogik

 

18:00 Uhr

Grill-Abend zum Kennenlernen und Austauschen

Samstag, 31. August 2024

9:00 Uhr

Get-together: Einstieg in den Tag und Vorstellung der Gruppen

 

9:10 Uhr

Gruppenarbeit in Workshops

 

  1. Die 40 interessantesten Fragen aus dem Schulalltag –
    Ein Workshop nicht nur für (zukünftige) Personalräte

    Darf die Lehrkraft den Schulleiter über seine Pflichten belehren? Macht die Lehrkraft sich wirklich strafbar, wenn sie einer Schülerin ihr Rauschgift wegnimmt? Kann die Lehrkraft in den Ferien zum Blumengießen in die Schule beordert werden? Und wie viele Karenztage hat eine Beschäftigte und wie oft darf man die nehmen?
    In diesem Workshop suchen wir nicht nur die vierzig interessantesten Fragen der Teilnehmer*innen, sondern lernen Strategien, um schnell und rechtssicher die Lösungen auf die Fragen des Schulalltages zu finden

    Referent: Torsten Richter, Mitglied des Landesvorstandes und stellv. Vorsitzender des LBPR Halle
    Moderation: Kerstin Hinz, Mitglied des Landesvorstandes und Vorsitzende des LHPR

     
  2. Think Tank für alle, die gute Ideen haben und diese in ihrer Schule umsetzen wollen
    Beim Start in den Beruf überwiegen die guten Ideen, die Visionen und die Hoffnung, jedes Kind gut fördern zu können. Früher oder später kommen belastende Situationen hinzu, Stress, Personalmangel, Zeitnot - und die Pädagogik bleibt scheinbar auf der Strecke.
    Wie sollen die Schulen aussehen, in den wir gern arbeiten wollen? Welche Beschäftigungsbedingungen sind dafür notwendig? Wieviel Zeit bleibt für pädagogische Fragen? Ist unsere Schule gerecht? Wo findet man Verbündete? Woran messen wir die Landespolitik?
    Auf diese und weitere Fragen, die euch bewegen, wollen wir Antworten, Lösungswege und Beteiligungsmöglichkeiten finden.

    Impuls: Eva Gerth, Vorsitzende der GEW Sachsen-Anhalt
    Moderation: Kerstin Schöneich, Gewerkschaftssekretärin für Organisationsentwicklung & Hochschulpolitik

 

10:45 Uhr

Vital-Pause

11:00 Uhr

Get-together: Jede Stunde zählt – Arbeitszeiterfassung pro und kontra

 

Impuls: Ulrich Härtel, Mitglied des Landesvorstandes und Mitglied des LHPR

Moderation: Ingo Dossmann, Mitglied des Landesvorstandes und Mitglied des LHPR

 

12:45 Uhr

Mittagspause

13:30 Uhr

Get-together: Präsentation der Arbeitsergebnisse

Feedbackrunde – Mit Schwung ins neue Jahr 2024/2025

14:30 Uhr

Ende der Veranstaltung

Kontakt
Kerstin Hinz
Vorstandsmitglied für Allgemeinbildende Schulen
Ingo Doßmann
Vorstandsmitglied für Allgemeinbildende Schulen