12_gew.png  

 



mitglied werden

Arbeitsbelastungen senken und den Lehrberuf endlich attraktiv gestalten!

Pressemitteilung zum Weltlehrer*innentag am 5. Oktober

Steigende Schüler*innenzahlen und Personalmangel bedeuten weiterhin steigende Arbeitsbelastungen für die Lehrkräfte im Land. Zum Weltlehrer*innentag würdigt die GEW Sachsen-Anhalt das Engagement der Lehrkräfte und fordert die Politik auf, endlich wirksame Maßnahmen zu ergreifen, um die Arbeitsbelastungen zu senken und den Lehrberuf attraktiv zu gestalten.

Eine Würdigung vorweg: Was wäre Sachsen-Anhalt ohne den Einsatz der engagierten Lehrkräfte im Land? Unsere Kolleginnen und Kollegen sind es, die das System Schule aufrechterhalten, die kurzfristig bei Ausfällen einspringen, um ihre Schülerinnen und Schüler nicht hängen zu lassen. „Unsere Lehrkräfte sind es, die viel zusätzliche Zeit für administrative Aufgaben opfern und die aus vielen Mangelsituationen das Beste machen müssen. Die GEW weiß um die Schwierigkeiten an den Schulen und zollt ihre große Anerkennung und ihren Respekt dafür, dass die Lehrkräfte den Fokus nicht verlieren: nämlich für alle Kinder und Jugendlichen eine gute Bildung zu gestalten“, sagt Eva Gerth, Vorsitzende der GEW Sachsen-Anhalt.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Ganztag vorbereiten, anstatt Öffnungszeit der Grundschule zu kürzen

Pressemitteilung

Im Kontext des Lehrkräftemangels und der extrem niedrigen Unterrichtsversorgung in Sachsen-Anhalt wurde Bildungsministerin Feußner vor einigen Tagen mit einer Überlegung zur Reduzierung der Stundenzahl der verlässlichen Grundschule zitiert. Die GEW Sachsen-Anhalt mahnt an, nicht einfach die Unterrichtszeit zu kürzen, sondern das Ganztagsschulprogramm der Bundesregierung zu berücksichtigen, es im Land allen Beteiligten zu kommunizieren und intensiv an der Umsetzung zu arbeiten.  

Einen Rechtsanspruch auf Ganztagsförderung in der Grundschule und im Hort gibt es im Prinzip in Sachsen-Anhalt jetzt schon. Traditionell gewachsen, jedoch mit einigen Brüchen nach der Wende, u. a. dem, dass die Horte bei den Kommunen bzw. freien Trägern angesiedelt sind und jedes Kind nach der Schule einen Anspruch auf einen Hortplatz hat. Ein Vorteil der Regelungen in Sachsen-Anhalt ist auch, dass alle Erzieher*innen in den Horten und die pädagogischen Mitarbeiter*innen in jedem Fall eine gute fachliche Ausbildung haben.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Ja 13-Kundgebung am 13. Oktober vor dem Landtag

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die ersten anstrengenden Schultage des neuen Schuljahres 2022/2023 liegen hinter uns und somit möchten wir eure Aufmerksamkeit auf die nächste JA 13-Aktion eurer GEW lenken.
Die Wertschätzung unserer täglichen Arbeit in heterogen zusammengesetzten Lerngruppen, mit Kindern anderer Kulturkreise und/oder ohne deutsche Sprachkenntnisse, unter Beachtung vieler Nachteilsausgleiche und im Kampf gegen eine desolate Unterrichtsversorgung spiegelt sich nicht nur in schönen Worten wider – Wertschätzung hat auch etwas mit einer angemessenen und somit gerechten Eingruppierung zu tun. Das jedoch scheinen insbesondere die Politiker*innen der Landesregierung Sachsen-Anhalts noch nicht so recht realisiert zu haben – gegenwärtig ist noch unklar, ob es eine Mehrheit im Landtag zur Änderung des Besoldungsgesetzes geben wird.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

DGB ruft zu Friedenskundgebungen auf

Zum Antikriegstag am 1. September 2022 rufen der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) und seine Mitgliedsgewerkschaften zu Friedenskundgebungen auf. Unter dem Motto „Für den Frieden! Gegen einen neuen Rüstungswettlauf! Die Waffen müssen endlich schweigen!“ warnt der DGB davor, eine Friedensperspektive für die Ukraine auf den Einsatz militärischer Mittel zu verengen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account