Termine | Veranstaltungen

12_gew.png  

 


Land will von Lehrkräften unbezahlte Mehrarbeit

Seit einigen Tagen kursieren in den Schulen Sachsen-Anhalts Ankündigungen, bestimmte Regelungen zur Arbeitszeit von Lehrkräften massiv zu verändern. Die Planungen dazu laufen im Bildungsministerium allem Anschein nach auf Hochtouren. Die GEW Sachsen-Anhalt warnt eindringlich vor Verschlechterungen, prognostiziert einen weiteren Abfall der ohnehin miserablen Unterrichtsversorgung und kündigt entschiedenen Widerstand an.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

GEW zum Lehrermangel: Bedarf feststellen und entsprechend handeln!

Der Bildungsausschuss des Landtages hatte am Freitag, dem 10. Mai 2019, verschiedene Institutionen zu einem Fachgespräch über die Minderung des grassierenden Lehrkräftemangels geladen. Aus Sicht der GEW Sachsen-Anhalt hinkt das Land bei der Ausbildung zukünftiger Lehrkräfte immer noch deutlich hinterher. Notwendig sind eine dauerhafte Überprüfung der Bedarfe und eine schnelle Anpassung in den Ausbildungskapazitäten.
Eine Expertenkommission hatte vor weit über einem Jahr den Lehrkräftebedarf analysiert. Die damals vorgestellten Zahlen scheinen inzwischen jedoch durch Entwicklungen etwa bei den Schülerzahlen, Mutterschutz und Elternzeit sowie frühere Verrentung von Lehrkräften zu niedrig bemessen zu sein.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Hochschulpakt wird entfristet

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat die Einigung von Bund und Ländern über die Ausgestaltung des Hochschulpakts – künftig „Zukunftsvertrag Studium und Lehre stärken“ – als unzureichend kritisiert und die Regierungschefinnen und -chefs zu Nachbesserungen aufgefordert. „Der ‚Zukunftsvertrag‘ soll zumindest einen Appell für mehr Dauerstellen und eine entsprechende Berichtspflicht erhalten. Gut so, aber nicht genug: Unverbindliche Aufrufe allein werden keine Dauerstellen schaffen. Wir brauchen eine verbindliche Verpflichtung, dass mit den Hochschulpaktmitteln in Zukunft ausschließlich unbefristete Beschäftigungsverhältnisse finanziert werden dürfen. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sowie die Regierungschefinnen und -chefs müssen die Bund-Länder-Vereinbarung überarbeiten“, sagte Andreas Keller, stellvertretender GEW-Vorsitzender und Vorstandsmitglied für Hochschule und Forschung, mit Blick auf die heutige Entscheidung der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK).

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Mobbing-Prävention erfordert mehr Personal

Mobbing und psychische Gewalt sind nicht nur für direkt Betroffene eine enorme Belastung, sondern haben auch gravierende Auswirkungen auf den Lernerfolg und die schulischen Abläufe im Umfeld. Prävention ist dabei die beste Strategie, um Ausmaß und Risiko dieser Anfeindungen zu minimieren. Das am 2. Mai vom Bildungsministerium vorgestellte Programm „Gemeinsam Klasse sein“ ist daher aus Sicht der GEW richtig, es muss aber auch durch ausreichend Personal vor Ort Unterstützung finden.

Anmelden, um den ganzen Beitrag zu lesen

Drucken E-Mail

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Kinofilm: Die Kinder der Utopie

Wir möchten hiermit nochmals auf den Film DIE KINDER DER UTOPIE aufmerksam machen. Dieser Film wird nur am Mittwoch, den 15. Mai 2019, in den deutschen Kinos gezeigt. An diesem Aktionsabend soll mit Unterstützung der Teilnehmer das Kino zum Erlebnisort werden. Eine im Anschluss geplante Diskussionsrunde lässt Platz zum Nachdenken und für einen Erfahrungsaustausch über Inklusion. 

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Bündnis für Schulsozialarbeit: Unterschriftenaktion wird bis Anfang Mai verlängert

Pressemitteilung vom.....

Seit dem 15. Januar 2019 sammelt das Aktionsbündnis „Schulsozialarbeit dauerhaft verankern“ in Sachsen-Anhalt Unterschriften, um den politisch Verantwortlichen den Wert und den Bedarf an der Schulsozialarbeit in unserem Bundesland zu verdeutlichen. Aufgrund vieler Nachfragen aus den Schulen sowie von Eltern und Engagierten wird die Abgabefrist der Unterschriftenlisten auf den 2. Mai 2019 verschoben.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

GEW Sachsen-Anhalt kritisiert Vorpreschen der Landesrektorenkonferenz zum Landeshochschulgesetz

„Wer mehr Rechte haben will, muss auch mehr demokratische Beteiligung und Kontrolle zulassen!“

Mit Verwunderung hat die Bildungsgewerkschaft Sachsen-Anhalts eine öffentliche Stellungnahme der Landesrektorenkonferenz zur Kenntnis genommen, die eine pauschale Beurteilung einiger Passagen des jetzt vorliegenden Hochschulgesetzentwurfes vornimmt.
Noch bevor die Tinte des Gesetzentwurfes trocken war, wurden politische Duftmarken gesetzt, die eine sachliche und für die gesellschaftlich interessierten Gruppen fruchtbare Anhörung schwierig machen.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Perspektiven der Schulsozialarbeit in Sachsen-Anhalt

Regionale, offene GEW- Mitgliederversammlungen

Schulsozialarbeit ist seit vielen Jahren aus dem schulischen Leben nicht mehr wegzudenken. Als Bindeglied zwischen Jugendhilfe, Schule und Elternschaft leisten Schulsozialarbeiter*innen in den Schulen und Netzwerkstellen im Rahmen des Programms „Schulerfolg sichern!“ einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung des sozialen und schulischen Lernens und der Integration.

Mit Auslaufen der ESF-Mittel im Jahr 2020 sind die laufenden Projekte gefährdet.

Inzwischen hat ein Bündnis aus GEW, Trägerverbänden sowie Eltern- und Schülervertretungen Aktivitäten entwickelt, um die politischen Entscheidungen im Land zu beeinflussen. Ziel ist es, die sozialpädagogischen Angebote an den Schulen dauerhaft zu verankern und sukzessive auszubauen. (www.aktionsbuendnis-schulsozialarbeit.de)

Alle Beteiligten brauchen Planungssicherheit und Perspektiven für die Zukunft!

Für die GEW Sachsen-Anhalt gehören dazu auch sichere Arbeitsplätze, gute Arbeitsbedingungen und angemessene Arbeitsentgelte. Die jahrelange Unsicherheit muss ein Ende haben! Festverträge und tariflich Arbeits- und Vergütungsbedingungen müssen künftig die Regel sein.

Die betroffenen Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter können die GEW in diesem Bemühen unterstützen. Wie? Darüber wollen wir mit Mitgliedern und Interessierten diskutieren.

Weiterlesen hier...

Drucken E-Mail

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Mitmachen erwünscht!

Gesucht werden interessierte GEW-Mitglieder aus den sozialpädagogischen Berufsfeldern (Erzieher_innen, Sozialalpädagog_innen, Personalräte, Betriebsräte, Fachkräfte in der Jugend- und Eingliederungshilfe, Lehrkräfte in der sozialpädagogischen Aus-, Fort- und Weiterbildung und Jugendbildungsarbeiter_innen), die ihre Expertise und ihr Engagement einbringen möchten. Als Mitglieder der Kerngruppe des Vorstandsbereiches Jugendhilfe und Sozialarbeit der GEW Sachsen-Anhalt können sie sich sowohl beratend einbringen, aber auch an Entscheidungen mitwirken. Dabei wollen wir auf unseren bewährte Kooperation zwischen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Akteur_innen aufbauen und diese mit neuen, ressourcenorientierten und niedrigschwelligen „Mitmach-Konzepten“ verbinden.
Am 26. Februar 2019 wird sich die Kerngruppe konstituieren. Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht! Nähere Informationen finden Sie hier.

Gesucht werden interessierte GEW-Mitglieder aus den sozialpädagogischen Berufsfeldern (Erzieher_innen, Sozialalpädagog_innen, Personalräte, Betriebsräte, Fachkräfte in der Jugend- und Eingliederungshilfe, Lehrkräfte in der sozialpädagogischen Aus-, Fort- und Weiterbildung und Jugendbildungsarbeiter_innen), die ihre Expertise und ihr Engagement einbringen möchten. Als Mitglieder der Kerngruppe des Vorstandsbereiches Jugendhilfe und Sozialarbeit der GEW Sachsen-Anhalt können sie sich sowohl beratend einbringen, aber auch an Entscheidungen mitwirken.  Dabei wollen wir auf unseren bewährte Kooperation zwischen ehrenamtlichen und hauptamtlichen Akteur_innen aufbauen und diese mit neuen, ressourcenorientierten und niedrigschwelligen „Mitmach-Konzepten“ verbinden. Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE

Drucken E-Mail

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account